postheadericon Wir über uns: Chronik

Das auf dem modernsten Stand der Technik arbeitende Fleischer-Fachgeschäft „Abelen” bietet ergänzend zum Ladenverkauf einen umfangreichen Partyservice sowie einen fahrbaren Mittagstisch.

Zudem bieten wir seit vielen Jahren einen professionellen Imbisservice für alle grösseren Veranstaltungen und Events, wie z.B. Schützen-, Stadt- oder Volksfeste.

Alle Schweine- und Rindfleischprodukte stammen – wie schon seit mehr als 100 Jahren – aus hauseigener Schlachtung und Produktion. Die Schlachttiere stammen ausschließlich von hiesigen kleinbäuerlichen Betrieben.

Unser Betrieb beschäftigt zurzeit mit Auszubildenden zehn Personen. Mit dem ganzen Team ist die Fleischerei Abelen bestrebt, dem Kunden ständig frische und hygienisch einwandfreie Qualitätserzeugnisse zu garantieren.

Seit 2009 ist die Fleischerei „Abelen” als EU-Zertifizierter Schlachtbetrieb zugelassen.


Unsere Chronik:

Die 1 . Generation

Im Jahre 1903 gründete Heinrich Windbergs mit seiner Schwester Maria Windbergs ein Fleischer-Fachgeschäft in Breyell, Josefstraße 39, welches sich heute noch an gleicher Stelle befindet. 1906 heiratete Heinrich Windbergs die Witwe Emilie Dümmer und führte ab diesem Zeitpunkt den Betrieb in eigener Regie weiter.

Trotz der Teilnahme von Heinrich Windbergs am ersten Weltkrieg, wurde das Fleischer-Fachgeschäft durch die Ehefrau Emilie weitergeführt, mit Unterstützung ihres Sohnes Theodor, der ebenfalls das Metzgerhandwerk erlernt hatte. Leider kehrte der Sohn Theodor aus dem ersten Weltkrieg nicht zurück.


Die 2. Generation

Die Gründer führten das Fleischer-Fachgeschäft bis zum 31. März 1938. Im April 1938 übernahm die Tochter Maria den Betrieb. Im gleichen Monat vermählte sie sich mit dem Metzgermeister Willy Abelen. Aus dieser Ehe gingen zwei Kinder hervor, Tochter Marie-Therese und Sohn Hans-Willy.

Tochter Marie-Therese verblieb durch ihre Vermählung mit dem Metzgermeister Hans Steffens ebenfalls in der Branche. Beide führten bis zum Frühjahr 2003 in Kleve ein Fleischer-Fachgeschäft. Der Sohn Hans-Willy erlernte von April 1959 bis März 1962 ebenfalls das Metzgerhandwerk im elterlichen Betrieb.

Seine Gesellenprüfung legte Hans-Willy Abelen im März 1962 vor der Kreishandwerkerschaft in Kempen mit Erfolg ab. Den Meisterbrief erhielt er im Mai 1970 von der Handwerkskammer in Düsseldorf. Hans-Willy Abelen vermählte sich am 3. September 1973 mit Gerta Thönissen. Am 8. Juni 1976 wurde der Sohn Mike geboren.


Die 3 . Generation

Am 1. Januar 1978 übergaben die Eltern Willy und Maria Abelen das Fleischer-Fachgeschäft in die Hände der jungen Generation Hans-Willy und Ehefrau Gerta Abelen. Zwei Jahre später, am 6. Februar 1980 kam der zweite Sohn David zur Welt, der zurzeit Wirtschaftsinformatik studiert.

Am 9. Juni 1987 wurde dem Senior, Willy Abelen, der Goldene Meisterbrief überreicht.


Die 4. Generation

Mike Abelen erlernte von August 1992 bis Juli 1994 das Metzgerhandwerk im elterlichen Betrieb. Mike Abelen bestand die Gesellenprüfung als Jahrgangsbester der Fleischerinnung Kempen-Viersen. Fünf Jahre später folgte die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Düsseldorf.